Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Finanzen Sparen trotz Strafzinsen

Sparen trotz Strafzinsen

Archivmeldung vom 04.12.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.12.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
1.279 bankenunabhängige Schließfächer und eine Zertifizierung nach Euronorm und mit VDS Anerkennung, garantieren eine Einlagerung unter höchsten Sicherheitsstandards /  Bild: "obs/Auktionshaus Eppli/Eppli"
1.279 bankenunabhängige Schließfächer und eine Zertifizierung nach Euronorm und mit VDS Anerkennung, garantieren eine Einlagerung unter höchsten Sicherheitsstandards / Bild: "obs/Auktionshaus Eppli/Eppli"

Vor wenigen Jahren noch undenkbar sind Strafzinsen- also Gebühren für die Verwahrung von Kundengeldern- bei immer mehr Banken Realität. Bis zu 0,75% werden die Konten belastet, was bei einem Guthaben von 200.000.- EUR jährlichen Kosten von 1.500.- EUR entspricht.

Franz Eppli und sein Sohn Ferdinand B. Eppli in den Räumlichkeiten der Safelounge am Stuttgarter Marktplatz. /  Bild: "obs/Auktionshaus Eppli/Eppli"
Franz Eppli und sein Sohn Ferdinand B. Eppli in den Räumlichkeiten der Safelounge am Stuttgarter Marktplatz. / Bild: "obs/Auktionshaus Eppli/Eppli"

"Wir haben die Lösung!" verspricht Ferdinand B. Eppli- Juniorchef des Stuttgarter Traditionsunternehmens Eppli. Direkt am Stuttgarter Marktplatz befindet sich das Eppli Expertenzentrum wo über mehrere Stockwerke täglich Wertgegenstände aller Art verkauft, beliehen oder in eine Auktion eingeliefert werden können.

Tief unter dem Marktplatz betreibt das Familienunternehmen die SAFE LOUNGE- "das schwäbische Fort Knox" wie die Stuttgarter Zeitung titelte. Nun zur Lösung: Das kleinste Schließfach im Hochsicherheits Tresor kostet 324.- EUR im Jahr und bietet Platz für ca. 800 Tausend Euro.

Aber zurück zur obigen Rechnung:

  • Strafzinsen bei 200.000.- EUR, 0,75% = 1.500.- EUR pro Jahr
  • Kosten für ein Schließfach = 324.- EUR pro Jahr
  • Ersparnis=1.176.- EUR pro Jahr

Zu dieser Ersparnis von 1.176.- EUR kommen noch viele weitere Vorteile wie zusätzlicher, wertvoller Platz im Schließfach für Schmuck und Dokumente.

Täglicher Zugang zur Lounge- ein gepflegter Ruhepol mit Toiletten und kleiner Erfrischung- mitten in der Stadt (auch wenn das Schließfach nicht besucht wird). Der Zugang erfolgt über eine Code Karte ohne persönlichen Kontakt zum Sicherheitspersonal. Eppli ist ein solides inhabergeführtes Unternehmen mit über 40 jähriger Tradition. Bankenunabhängig und somit auch bei einer Bankenkrise geöffnet und jederzeit zugänglich.

Prognose:

Die durch die Krise beschleunigte Schließung vieler Bankfilialen samt Wegfall der jeweiligen Schließfächer wirkt sich dramatisch auf das Angebot aus. Angetrieben durch die zunehmende Nachfrage werden Schließfächer schon bald zur absoluten Mangelware werden.

Quelle: Auktionshaus Eppli (ots)


Videos
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte osaka in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige