Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Finanzen Der beste Weg, gebrauchte Elektronik zu verkaufen

Der beste Weg, gebrauchte Elektronik zu verkaufen

Archivmeldung vom 29.09.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.09.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Gebrauchte Elektronik verkaufen (Symbolbild)
Gebrauchte Elektronik verkaufen (Symbolbild)

Foto von OVAN: https://www.pexels.com/de-de/foto/schwarzweiss-laptop-computer-62689/

Es gibt nichts Schöneres, als den Kauf eines neuen elektronischen Geräts. Der Nervenkitzel, wenn man es auspackt, auflädt und zum ersten Mal benutzt. Man verwendet das Gerät und wenn es zum persönlichen Favoriten wird, benutzt man es ein paar Jahre lang. Aber was passiert, wenn das glänzende, neue Gerät nicht mehr benutzt wird, nicht mehr so schnell ist oder nicht mehr das neueste Betriebssystem-Update hat? Es sollte dann auf keinen Fall einfach in der Schublade liegen und verstauben.

Orte, an denen Sie Ihre alten elektronischen Geräte verkaufen können

Es gibt in Deutschland mehrere Anbieter, bei denen Sie Ihre alten Elektronikgeräte verkaufen können.

  1. eBay: Verkaufen Sie Ihren Artikel in einer Auktion auf eBay und zahlen Sie die Gebühren für das Einstellen und den Endwert. Einige Artikel wie Fernseher können auch als Ersatzteile, Fernbedienungen usw. verkauft werden. Seien Sie nur vorsichtig mit möglichen Betrügern.
  2. Facebook-Gruppen "Zu verkaufen": Ein relativ neues Phänomen sind die Facebook-Verkaufsgruppen. In den meisten Regionen, die groß genug sind, gibt es mindestens eine oder zwei lokale Gruppen, in denen Sie mit anderen in Kontakt treten und Ihre Gegenstände entweder kaufen oder an andere Facebook-Nutzer verkaufen können.
  3. MPB: Machen Sie Ihre Kameraausrüstung zu Geld, indem Sie diese zum Beispiel einfach bei mpb.com verkaufen. Lassen Sie Ihre Ausrüstung schätzen und nutzen Sie Ihre alte Kamera um etwas Geld zu verdienen.
  4. rebuy: Bei rebuy können Sie diverse Elektronikartikel sowie Medien verkaufen. Im Verkaufsportal können Sie Ihr Produkt schätzen lassen und bekommen direkt ein Preisangebot. Wenn Sie mit dem Preis zufrieden sind, verpacken Sie es und senden es kostenfrei zu rebuy.
  5. ZOXS: Bei ZOXS können Sie einiges Ihrer alten Elektronik oder Technik loswerden. Das Ankaufssortiment bei ZOXS beschränkt sich neben elektronischen Artikeln auch auf gebrauchte Software, Bücher und vieles mehr.

Tipps für den Verkauf von Elektronik

Bevor Sie Ihre Elektronik online oder vor Ort verkaufen, sollten Sie immer sicherstellen, dass Sie alle persönlichen oder identifizierenden Daten von Ihren Geräten löschen, bevor Sie diese verkaufen. Sie möchten nicht, dass Ihre Kontodaten versehentlich in die falschen Hände geraten.

Wählen Sie die richtige Plattform für den Verkauf

Lange bevor Sie mit den potenziellen Käufern über den Preis des Produkts verhandeln, müssen Sie die richtige Plattform für den Verkauf des Produkts finden. Und es gibt viele solcher Online-Plattformen und Portale, die Ihnen dabei helfen können. Aber kann man ihnen allen trauen?

Klug ist es, sich für Plattformen mit einem guten Kundensupport und einem preiswerten Werbeplan zu entscheiden. Auf diese Weise wird Ihre Suche nach einem Ort, an dem Sie gebrauchte Elektronik verkaufen können, schnell ein Ende haben.

Verlieren Sie die Rechnung nicht

Wenn das zu verkaufende Produkt aus dem 18. Jahrhundert stammt, kann es in Ordnung sein, keine Rechnung zu haben. Wenn Sie jedoch ein neues Produkt verkaufen, sollten Sie die Rechnung unbedingt mitliefern können. Wenn Sie die Rechnung zum Zeitpunkt des Verkaufs vorlegen, können Sie das Alter des Produkts und den Verkaufspreis nachweisen. Diese Faktoren können beim Verkauf oder Kauf eines gebrauchten Produkts eine große Rolle spielen.

Wenn Sie die Rechnung nicht vorlegen können, kann dies auch auf Ihre Nachlässigkeit im Umgang mit dem Produkt hindeuten und Sie müssen dem Käufer möglicherweise ein paar Euro mehr überlassen. Das ist nicht gerade vorteilhaft. Suchen Sie die Rechnung oder setzen Sie sich mit dem Geschäft in Verbindung, in dem Sie das Produkt gekauft haben. Dort kann man Ihnen mit einer Kopie der Rechnung womöglich weiterhelfen.

Das Produkt sollte sich in einem brauchbaren Zustand befinden

Unabhängig davon, ob Sie ein elektronisches Gerät verkaufen oder kaufen, müssen Sie vor der endgültigen Transaktion sicherstellen, dass das Produkt wie beschrieben funktioniert. Auf diese Weise schließen Sie ein zukünftiges Fiasko aus, welches sonst auftreten könnte.

Außerdem können Sie keinen guten Preis für ein Produkt erzielen, das kaputt ist oder nicht richtig funktioniert. Bevor Sie also die Anzeige aufgeben, sollten Sie das Produkt reparieren lassen, damit es so funktioniert, wie es sollte.

Seien Sie ehrlich

Es ist wichtig, beim Verkauf gebrauchter Elektronik ehrlich zu sein. Wenn Ihre Technik nicht funktioniert, Mängel oder Pannen aufweist, sollten Sie den Käufer darüber im Voraus informieren. Sie können Zeit und Geld verlieren, wenn Ihr Gerät nicht der Beschreibung entspricht.

Vergleichen Sie die Preise

Bevor Sie Ihr Angebot einstellen, sollten Sie die Preise ähnlicher Artikel auf mehreren Plattformen überprüfen. Wenn Sie den besten verfügbaren Preis und eine schnelle, problemlose Abwicklung wünschen, ist ein Preisvergleich wichtig. Wenn Sie Ihre Geräte zu einem unverschämt hohen Preis anbieten, werden sie sich nicht verkaufen. Wenn Sie vergleichbare Preise kennen, können Sie einen fairen Preis festlegen, mit dem Sie das meiste Geld verdienen.

Bestätigen Sie immer die Zahlung

Wenn Sie Elektronik direkt an einen Verbraucher verkaufen, warten Sie auf die Zahlungsbestätigung, bevor Sie Ihr Gerät versenden. Wenn Sie jedoch mit einem Unternehmen zusammenarbeiten, um Elektronik gegen Kredit oder Bargeld einzutauschen, müssen Sie Ihre Geräte versenden, bevor Sie die Zahlung erhalten.

Verstehen Sie die Gebühren

Verkaufsplattformen, die Zahlungen online abwickeln, erheben fast immer eine Verkäufergebühr. Das ist nur ein Teil des Prozesses. Informieren Sie sich über Ihre Gebühren und Versandkosten, bevor Sie Ihren Preis festlegen. Ansonsten könnten Sie am Ende einen viel geringeren Gewinn erzielen.

Seien Sie bereit für Fragen

Wenn Sie ein gebrauchtes elektronisches Gerät verkaufen, haben die potenziellen Käufer möglicherweise eine Reihe von Fragen zu dem Produkt. Angefangen beim Alter des Geräts bis hin zu Funktionalität, Mängeln, Kratzern und Reparaturen - all diese Fragen können für Käufer und Verkäufer wichtig sein. Und wenn Sie dieses Geschäft zu einem gewinnbringenden machen wollen, müssen Sie die richtigen und sicheren Antworten auf all diese Fragen haben. Seien Sie außerdem bescheiden und höflich. Die Käufer sollten keine negativen Vorstellungen von Ihnen oder dem Produkt bekommen.

Der Verkauf Ihrer alten Elektronik kann bares Geld bedeuten

Wenn Sie Ihre alten elektronischen Geräte verkaufen, können Sie bares Geld in die Tasche stecken. Der einzige Nachteil: Je älter oder weniger begehrt das Gerät ist, desto schwieriger ist es, dieses zu verkaufen. Wenn Sie ein Apple-Produkt der neuesten Generation haben, werden Sie wahrscheinlich mehr Glück haben, als bei einem älteren Gerät einer anderen Marke.

Sie haben selber ein paar alte elektronische Geräte? Warum versuchen Sie nicht, diese anzubieten und ein paar Euro zu verdienen?

----

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dimmer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige