Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Experten: Auf Rohstoffhändler kommen Umwälzungen zu

Experten: Auf Rohstoffhändler kommen Umwälzungen zu

Archivmeldung vom 24.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Cisco Ripac  / pixelio.de
Bild: Cisco Ripac / pixelio.de

In die immer noch verschwiegene Welt der Rohstoffhändler kommt Bewegung. Führende Unternehmen wie Glencore Xstrata, Vitol, Gunvor und Trafigura müssen sich schon heute mit niedrigeren Margen und höherer Konkurrenz durch private Ölmultis auseinandersetzen, schreibt die F.A.Z. Demnächst könnten auch noch staatliche Konzerne aus dem Nahen Osten, Russland und Asien den Unternehmen das Geschäft mit Öl, Gas und Kohle streitig machen.

"Die Branche der Rohstoffhändler wird eine Transformation erleben wie in den vergangenen 30 Jahren nicht", sagte Graham Sharp, einer der Gründer von Trafigura und nun Berater bei der Beratungsgesellschaft Oliver Wyman. Er schätzt, dass in den nächsten Jahren fünf bis zehn neue Unternehmen den Markt betreten werden, weil Staatskonzerne versuchen würden, höhere Gewinne aus ihren Rohstoffen herauszuquetschen, den direkten Zugang zu ihnen zu schützen und diesen selbst für Handel auszunutzen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: