Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Bahn will vom Siemens Gratis-ICE als Entschädigung

Bahn will vom Siemens Gratis-ICE als Entschädigung

Archivmeldung vom 30.01.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.01.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Rüdiger Grube (Mai 2009) Bild: Deutsche Bahn AG / Marc Darchinger / de.wikipedia.org
Rüdiger Grube (Mai 2009) Bild: Deutsche Bahn AG / Marc Darchinger / de.wikipedia.org

Die Deutsche Bahn verhandelt mit Siemens, über die Gratis-Lieferung eines kompletten ICE-3-Zuges als Kompensation für anhaltende Liefer-Engpässe. Nach Informationen von "Bild am Sonntag" aus Konzernkreisen haben Siemens-Chef Peter Löscher und Bahn-Chef Rüdiger Grube sich darüber verständigt.

Alternativ erwartet man bei der Bahn eine "monetäre Entschädigung" in gleicher Höhe. Der Grund für die Verhandlungen: Hersteller Siemens soll wegen technischer Probleme 16 bereits bestellte und bezahlte ICE-3-Züge (Wert: 500 Millionen Euro) nicht fristgerecht liefern kann. Die hätten Ende 2011 ausgeliefert werden sollen, kommen jetzt aber erst Ende 2012. Die Bahn benötigt die Züge dringend, da es an Reserve fehlt. Die Flotte muss aufgrund von Achsproblemen häufiger in die Werkstatt als geplant.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mieder in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige