Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Produktion im November 2018: -1,9 % saisonbereinigt zum Vormonat

Produktion im November 2018: -1,9 % saisonbereinigt zum Vormonat

Archivmeldung vom 08.01.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.01.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Behördenschild des StatistischesnBundesamtes. Bild: Kandschwar / wikipedia.org
Behördenschild des StatistischesnBundesamtes. Bild: Kandschwar / wikipedia.org

Die Produktion im Produzierenden Gewerbe war nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im November 2018 preis-, saison- und kalenderbereinigt 1,9 % niedriger als im Vormonat. Für den Oktober 2018 ergab sich nach Revision der vorläufigen Ergebnisse ein Rückgang von 0,8 % gegenüber September 2018 (vorläufiger Wert: -0,5 %).

Die Industrieproduktion ist im November 2018 um 1,8 % gegenüber dem Vormonat gesunken. Innerhalb der Industrie nahm die Produktion von Investitionsgütern um 1,8 % und die Produktion von Vorleistungsgütern um 1,0 % ab. Die Produktion von Konsumgütern ging um 4,1 % zurück. Außerhalb der Industrie lag die Energieerzeugung im November 2018 um 3,1 % niedriger als im Oktober 2018, die Bauproduktion um 1,7 %.

Die Veränderungsraten basieren auf dem Produktionsindex für das Produzierende Gewerbe (2015 = 100). Die Saison-und Kalenderbereinigung erfolgte mit dem Verfahren X13 JDemetra+.

November 2018 (vorläufig): Produktion im Produzierenden Gewerbe
-1,9 % zum Vormonat (preis-, saison- und kalenderbereinigt)
-4,7 % zum Vorjahresmonat (preis- und kalenderbereinigt)
Oktober 2018 (revidiert): Produktion im Produzierenden Gewerbe
-0,8 % zum Vormonat (preis-, saison- und kalenderbereinigt)
+0,5 % zum Vorjahresmonat (preis- und kalenderbereinigt)

Quelle: Statistisches Bundesamt (ots)

Anzeige: