Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Jeder Zweite verschenkt Gutscheine für Online-Shops

Jeder Zweite verschenkt Gutscheine für Online-Shops

Archivmeldung vom 20.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Online-Shopper: Kunden bei Apps sehr kritisch. Bild: pixelio.de, Tim Reckman
Online-Shopper: Kunden bei Apps sehr kritisch. Bild: pixelio.de, Tim Reckman

i

Immer mehr Menschen in Deutschland verschenken zu Weihnachten Gutscheine für Streaming-Abos oder Online-Shops. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Branchenverbands Bitkom, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. Beinahe jeder Zweite (45 Prozent, 2017: 39 Prozent) will demnach Gutscheine für Online-Shops zum Fest verschenken.

Besonders hoch im Kurs stehen auch Computer- und Videospiele (34 Prozent, 2017: 30 Prozent). Auch Abonnements für Streaming-Dienste oder E-Paper werden immer beliebter: Vor einem Jahr griffen noch drei Prozent zu diesem Geschenk, 2018 hat sich die Zahl bereits auf sechs Prozent verdoppelt. Immer weniger wollen dagegen CDs verschenken: Waren es 2017 noch 22 Prozent, die etwa Musik-CDs verschenken wollten, sind es dieses Jahr 17 Prozent. Besonders bei den 16- bis 29-Jährigen hat dieses Geschenk offenbar bald ausgedient. Hier wollen nur noch elf Prozent Musik-CDs verschenken, in der Generation 65 Plus sind es noch 22 Prozent. Auch Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray sind als Geschenk offenbar auf dem absteigenden Ast: Kauften 2017 noch 14 Prozent die physischen Datenträger zum Verschenken, sind es in diesem Jahr zehn Prozent. Für die Umfrage wurden 1.007 Personen ab 16 Jahren, darunter 854 Internetnutzer, befragt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige