Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes BKA: Zahl der Straftaten von Flüchtlingen im ersten Quartal gesunken

BKA: Zahl der Straftaten von Flüchtlingen im ersten Quartal gesunken

Archivmeldung vom 20.05.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.05.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Martin Berk / pixelio.de
Bild: Martin Berk / pixelio.de

Die Zahl der Straftaten von Asylsuchenden ist in den ersten drei Monaten des Jahres um 18 Prozent zurückgegangen. Das habe der Präsident des Bundeskriminalamts, Holger Münch, in der jüngsten Sitzung des Innenausschusses des Bundestags erklärt, berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf Teilnehmer.

Die Platznot in den Asylbewerberunterkünften habe abgenommen, deshalb komme es seltener zu Tätlichkeiten unter den Flüchtlingen. Münch zufolge verübten Migranten aus Nordafrika auffällig häufig Straftaten, insbesondere Eigentumsdelikte. Unterdurchschnittlich oft seien hingegen Syrer, Iraker und Afghanen unter den Tatverdächtigen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte unzahl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige