Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Landwirte und Pensionäre fahren am liebsten SUV

Landwirte und Pensionäre fahren am liebsten SUV

Archivmeldung vom 02.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Durchschnittlicher SUV-Anteil nach Berufsgruppen |Bild: "obs/CHECK24 GmbH"
Durchschnittlicher SUV-Anteil nach Berufsgruppen |Bild: "obs/CHECK24 GmbH"

Landwirte und Pensionäre haben etwas gemeinsam: Sie lieben Sport Utility Vehicle (SUV). Beide Berufsgruppen führen mit einem SUV-Anteil von 19,5 bzw. 19,3 Prozent an allen über CHECK24 abgeschlossenen Kfz-Versicherungen das Ranking an.*

Geländelimousinen prägen das deutsche Straßenbild immer mehr. Inzwischen ist im Schnitt fast jedes zehnte versicherte Fahrzeug ein Geländewagen. Versicherungsnehmer, die eher knapp bei Kasse sind, lässt der anhaltende SUV-Boom kalt. Deutlich unter dem Durchschnitt liegen Pkw-Halter ohne Berufstätigkeit, Studenten und Auszubildende.

Die meisten SUV in Brandenburg, die wenigsten in Bremen

Die Beliebtheit von SUV variiert auch zwischen den Bundesländern. Auf Brandenburgs Straßen sind mit einem Anteil von 11,0 Prozent die meisten geländetauglichen Autos unterwegs. Auf den Plätzen zwei und drei folgen mit Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen zwei weitere ostdeutsche Flächenländer. Vergleichsweise wenig Anklang finden Geländewagen dagegen in Sachsen und Bremen (Ø 8,5 bzw. 7,8 Prozent).

SUV sind meist Dieselfahrzeuge. 57 Prozent der über CHECK24 versicherten Geländewagen sind mit einem Selbstzünder ausgestattet, 41 Prozent sind Benziner. Nur knapp zwei Prozent der Geländelimousinen fahren mit einer alternativen Antriebsart wie Elektro- oder Wasserstoffmotoren.

Vergleichsportale fördern Anbieterwettbewerb - Gesamtersparnis von 318 Mio. Euro im Jahr

Vergleichsportale fördern den Wettbewerb zwischen Anbietern von Kfz-Versicherungen - dadurch sinkt der Beitrag. So sparten Verbraucher innerhalb eines Jahres insgesamt 318 Mio. Euro. Das ergab eine repräsentative Studie der WIK-Consult, einer Tochter des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK).**

Kunden, die Fragen zu ihrer Versicherung haben, erhalten bei über 200 CHECK24-Versicherungsexperten eine persönliche Beratung per Telefon oder E-Mail. Unsere Berater sind auf ihre jeweilige Versicherungssparte spezialisiert und an sieben Tagen die Woche erreichbar. Über das Vergleichsportal abgeschlossene oder hochgeladene Verträge sehen und verwalten Kunden jederzeit im digitalen Versicherungsordner.

*Datengrundlage: alle 2017 über CHECK24 abgeschlossenen Kfz-Versicherungen **Quelle: WIK-Consult http://www.wik.org/fileadmin/Studien/2018/2017_CHECK24.pdf

Quelle: CHECK24 GmbH (ots)

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte vertan in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige