Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Ägypten will Nofretete von Berlin zurück haben

Ägypten will Nofretete von Berlin zurück haben

Archivmeldung vom 13.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Ägypten will die 3400 Jahre alte Büste der Nofretete von Berlin zurück haben. Der Generalsekretär der ägyptischen Altertümerverwaltung, Zahi Hawass, stellte im Berliner "Tagesspiegel am Sonntag" die Rechtmäßigkeit der Berliner Besitzansprüche infrage.

Er sei zuversichtlich, "in Kürze" mit Dokumenten belegen zu können, dass die Ausfuhr nach der Entdeckung der Büste im Jahr 1912  nicht legal erfolgte, sagte Hawass. "Ich glaube, dass wir gute Argumente für ihre Rückkehr haben." Obwohl sich etwa 5000 wichtige ägyptische Kunstgegenstände im Ausland befinden, betrachtet Hawass nur fünf davon als "einmalig für unsere Kultur" - darunter die Nofretete. Bisher wurde nie ein formaler Antrag auf Rückgabe des Kunstwerkes gestellt. Seit fast 100 Jahren bereichert die Büste der ägyptischen Königsgemahlin, die als eine der bedeutendsten Kunstschätze der Welt gilt, die Berliner Museumslandschaft und ist einer der großen Zuschauermagneten.

Quelle: Der Tagesspiegel

 

Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mali in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen