Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Berlin: Tötungsdelikt bei Hochzeitsfeier

Berlin: Tötungsdelikt bei Hochzeitsfeier

Archivmeldung vom 30.12.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.12.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Polizeiauto (Symbolbild)
Polizeiauto (Symbolbild)

Bild: Karl-Heinz Laube / pixelio.de

Im Berliner Stadtteil Kreuzberg ist ein Mann in der vergangenen Nacht bei einer Hochzeitsfeier mit einem Messer angegriffen worden und später verstorben. Das teilte die Polizei Berlin am Samstag mit.

Nach ersten Erkenntnissen soll es gegen 23 Uhr bei einer Hochzeitsfeier zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei 29-jährigen Männern gekommen sein. Im Zuge dessen habe der Tatverdächtige sein Gegenüber mit einem Messer angegriffen und ihm eine Stichverletzung im Brustbereich zugefügt. 

Anschließend hätten andere Gäste den Mann überwältigen und bis Eintreffen der Polizei festhalten können. Nach der Erstversorgung vor Ort brachten Rettungskräfte den Verletzten in ein Krankenhaus, wo er später verstarb. Die Mordkommission des Landeskriminalamts Berlin hat die Ermittlungen übernommen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stritt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige