Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Vatileaks-Affäre: Ex-Kammerdiener von Papst Benedikt XVI. muss vor Gericht

Vatileaks-Affäre: Ex-Kammerdiener von Papst Benedikt XVI. muss vor Gericht

Archivmeldung vom 13.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Benedikt XVI. Bild: Tadeusz Gorny / de.wikipedia.org
Benedikt XVI. Bild: Tadeusz Gorny / de.wikipedia.org

Der ehemalige Kammerdiener von Papst Benedikt XVI., Paolo Gabriele, muss in der sogenannten Vatileaks-Affäre wegen schweren Diebstahls vor Gericht. Das erklärte der zuständige Ermittlungsrichter Piero Bonnet am Montag in Rom.

Gabriele soll interne Papiere aus dem Vatikan an italienische Medien weitergegeben haben. Konkret wird dem Ex-Kammerdiener vorgeworfen, einen Scheck über 100.000 Euro gestohlen zu haben. Ein weiteres Mitglied des vatikanischen Staatssekretariats wird wegen Beihilfe angeklagt. Gabriele wurde im Mai im Zusammenhang mit der Vatileaks-Affäre festgenommen und verbrachte zunächst 53 Tage lang in Haft, ehe er unter Hausarrest gestellt wurde. Gabriele war von 2006 bis 2012 Kammerdiener von Papst Benedikt XVI.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: