Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes ADAC EcoTest: Benzin-Hybride von BMW enttäuschen

ADAC EcoTest: Benzin-Hybride von BMW enttäuschen

Archivmeldung vom 09.03.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.03.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
BMW ActiveHybrid X6
BMW ActiveHybrid X6

Foto: Thomas doerfer
Lizenz: CC-BY-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Zu hohe Rußpartikelwerte bei Benzinern mit Direkteinspritzung sind bekannt, der ADAC fordert seit längerem, dass sie die gleichen niedrigen Grenzwerte einhalten wie moderne Dieselfahrzeuge. Bei einer aktuellen Untersuchung des ADAC EcoTests zeigte sich nun, dass auch zwei Benzin-Hybride von BMW mit Direkteinspritzung zu hohe Werte an Rußpartikeln haben. Der BMW ActiveHybrid 3 und der BMW ActiveHybrid 5 erreichen nur 33 bzw. 34 von 50 möglichen Punkten in der Schadstoffmessung. Der ADAC fordert den Hersteller entsprechend auf, bei beiden BMW-Benzin-Hybriden in Sachen Schadstoffausstoß nachzubessern.

Aber nicht nur bei den getesteten Benzin-Hybriden von BMW sieht der ADAC Nachholbedarf. Auch bei herkömmlichen Benzinfahrzeugen mit Direkteinspritzung ist noch einiges zu tun. Nach Ansicht des Clubs sollte das Problem der Rußpartikel nicht durch einen Partikelfilter gelöst werden, sondern vielmehr durch innermotorische Maßnahmen. Positive Beispiele dafür sind der VW Golf (VII) 1,4 TSI, der Audi A3 1,8 TFSI oder der Mercedes A 180.

Quelle: ADAC (ots)

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bismut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen