Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Sachsen-Anhalt wirbt mit Beamtenstatus um Lehrer

Sachsen-Anhalt wirbt mit Beamtenstatus um Lehrer

Archivmeldung vom 15.06.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.06.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Dieter Schütz / PIXELIO
Bild: Dieter Schütz / PIXELIO

Neu eingestellte Lehrer in Sachsen-Anhalt sollen bis 2020 verbeamtet werden. Entsprechende Informationen bestätigte Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD)gegenüber der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung.

Damit soll der steigende Bedarf an Lehrkräften im Land gesichert werden. Darauf habe man sich mit dem Kultusministerium verständigt. Details will Bullerjahn heute bei einer Bildungskonferenz in Magdeburg bekannt geben. Im Sommer wird das Kabinett darüber entscheiden. Bislang hatte das Land die Verbeamtung stets abgelehnt. Das war damit begründet worden, dass die Arbeit an den Schulen keine hoheitliche Aufgabe sei. In der Folge waren zahlreiche junge Lehrer aus Sachsen-Anhalt von Bundesländern abgeworben worden, in denen eine Verbeamtung garantiert wird.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte knopf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige