Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Aufgrund von Inflation und Personalmangel: Mehr Beschäftigte in Sachsen-Anhalt streiken

Aufgrund von Inflation und Personalmangel: Mehr Beschäftigte in Sachsen-Anhalt streiken

Archivmeldung vom 28.12.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.12.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Bild: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de
Bild: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Arbeitnehmer in Sachsen-Anhalt beteiligen sich häufiger an Streiks. Das berichtet die Mitteldeutsche Zeitung aus Halle in ihrer Donnerstagausgabe. Nach Einschätzung von Gewerkschaften sorgen eine relativ hohe Inflation sowie ein wachsendes Selbstbewusstsein der Beschäftigten dafür, dass Konflikte um höhere Löhne zunehmend in Arbeitskämpfe münden. Er rechne daher künftig mit häufigeren Streiks, sagte Martin Mandel, Sprecher des Landesbüros des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), der MZ. "Die Streikbereitschaft hat zugenommen", sagte Mandel.

Im vergangenen Jahr legten laut dem Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut der Hans-Böckler-Stiftung bundesweit 930.000 Menschen in 225 Arbeitskämpfen zeitweise ihre Arbeit nieder. Für Sachsen-Anhalt gibt es keine aktuelle Streik-Statistik. Die Gewerkschaft Verdi zählte hier im laufenden Jahr jedoch allein im Handel 35.000 sogenannte Personenstreiks. Gewerkschafter rechnen zudem langfristig mit häufigeren Arbeitskämpfen. "Der Trend wird sich vermutlich 2023 fortsetzen", sagte DGB-Sprecher Mandel.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte inhalt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige