Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Pnneberg: Höhenrettungsgruppe von Feuerwehr und THW überrascht jungen Krankenhauspatienten

Pnneberg: Höhenrettungsgruppe von Feuerwehr und THW überrascht jungen Krankenhauspatienten

Archivmeldung vom 04.12.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.12.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Nikolaus und Engel (Torben Wohlers und Nicole Bischoff) von der Höhenrettungsgruppe Pinneberg seilen sich am Regioklinikum Pinneberg zur Kinderstation ab, um dort Geschenke zu überbringen. Bild: KFV Pinneberg
Nikolaus und Engel (Torben Wohlers und Nicole Bischoff) von der Höhenrettungsgruppe Pinneberg seilen sich am Regioklinikum Pinneberg zur Kinderstation ab, um dort Geschenke zu überbringen. Bild: KFV Pinneberg

Für leuchtende Kinderaugen im Regioklinikum Pinneberg haben am 1. Advent (3. Dezember) die Höhenretter von Technischem Hilfswerk (THW) und Freiwilliger Feuerwehr gesorgt. Sie unterstützten den Nikolaus und seinen Engel dabei, Geschenke an die kleinen Patienten der Kinderstation zu überbringen.

Nikolaus und Engel (Torben Wohlers und Nicole Bischoff) von der Höhenrettungsgruppe Pinneberg seilen sich am Regioklinikum Pinneberg zur Kinderstation ab, um dort Geschenke zu überbringen. Bild: KFV Pinneberg
Nikolaus und Engel (Torben Wohlers und Nicole Bischoff) von der Höhenrettungsgruppe Pinneberg seilen sich am Regioklinikum Pinneberg zur Kinderstation ab, um dort Geschenke zu überbringen. Bild: KFV Pinneberg

Die beiden seilten sich vom vierten in den dritten Stock des Krankenhauses ab, um dort über den Balkon die gepackten Tüten mit dem Logo der Bundesanstalt THW zu verteilen. Die Geschenke darin stammten vom THW, der Polizei und der Firma Inter-Papier aus Pinneberg, welche die kleinen Plüschdrachen Grisu gesponsert hat.

Unter den Kostümen steckten Torben Wohlers (Nikolaus) und Nicole Bischoff, die sich mit speziellen Gurten ausgerüstet in die luftige Höhe wagten. Weitere Helfer unter der Leitung von THW-Gruppenführer Marcus Knobelsdorf sicherten sie mit Leinen und dem großen Kran der THW-Ortsverbands Pinneberg als Sicherungspunkt.

Auf der kleinen Böschung vor den Fenstern der Kinderstation hatten sich Mitglieder der THW-Jugend postiert. Im Schein von Fackeln sangen sie einige Weihnachtslieder.
Die Höhenrettung im Kreis Pinneberg ist seit vielen Jahren ein "Feuerwerk" - eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk. Ähnliche Nikolausaktionen wie am Regioklinikum Pinneberg haben bundesweit mehr als 50 weitere Höhenrettungsgruppen veranstaltet.

Quelle: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rage in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige