Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Winterprobleme: Bahn senkt zeitweise Tempolimit auf 160 km/h

Winterprobleme: Bahn senkt zeitweise Tempolimit auf 160 km/h

Archivmeldung vom 09.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Fabian Pittich
Logo von Die Bahn
Logo von Die Bahn

Wegen des neuerlichen Wintereinbruchs hat die Bahn ihr Tempolimit für Fernzüge zeitweise noch einmal verschärft. Von Mittwochabend bis Donnerstagmittag waren die Züge im Fernverkehr bundesweit für rund 15 Stunden mit höchstens 160 km/h unterwegs, bestätigte ein Bahnsprecher der "Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung" (Essen, Freitagsausgabe).

Bislang galt ein winterbedingtes Tempolimit von 200 km/h. Die Wetterlage mit neuen heftigen Schneefällen und Eisregen habe die Verantwortlichen bewogen, noch einmal die Höchstgeschwindigkeit zu drosseln, hieß es. Es sei um "Risikominimierung" gegangen. Inzwischen sind die Fernverkehrszüge wieder mit 200 km/h unterwegs.

Quelle: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte west in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige