Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Zwangsausschüttung bei LOTTO 6aus49: Lotto-Jackpot mit 27 Millionen Euro wird am Mittwoch garantiert geleert

Zwangsausschüttung bei LOTTO 6aus49: Lotto-Jackpot mit 27 Millionen Euro wird am Mittwoch garantiert geleert

Archivmeldung vom 03.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Spielscheine für Eurojackpot können in jeder Lotto-Verkaufsstelle abgegeben werden.
Spielscheine für Eurojackpot können in jeder Lotto-Verkaufsstelle abgegeben werden.

Bild: Jean-Marie Tronquet

Seit zwölf aufeinanderfolgenden Ziehungen ist er unerreicht. Nun ist der Lotto-Jackpot mit 27 Millionen Euro prall gefüllt und wird am kommenden Mittwoch garantiert ausgeschüttet. Von Woche zu Woche ist der Lotto-Jackpot gestiegen. Kein Spielteilnehmer hatte in den vergangenen Wochen den berühmten Sechser plus Zusatzzahl.

"27 Millionen Euro warten jetzt im Lotto-Jackpot", sagt Michael Heinrich Geschäftsführer von Lotto Hamburg, der federführenden Gesellschaft im Deutschen Lotto- und Totoblock. Er erläutert: "Dieser Lotto-Jackpot wird am 5. September garantiert an die Teilnehmer ausgeschüttet. Wenn Niemand sechs Richtige plus Superzahl tippt, profitiert eine der niedrigeren Gewinnklassen." Diese sogenannte Zwangsausschüttung fällt immer dann an, wenn in zwölf aufeinanderfolgenden Ziehungen der Lotto-Jackpot nicht geknackt werden konnte. Er muss nach den Regularien von LOTTO 6aus49 in der 13. Ziehung garantiert geleert werden:

- Gibt es einen oder mehrere Gewinner in der 1. Gewinnklasse, wird der Betrag regulär ausgezahlt, ohne dass eine Zwangsausschüttung erforderlich wäre.

- Gewinnt jedoch kein Spieler in der 1. Gewinnklasse (6 Richtige plus Superzahl), wird der Jackpot der Gewinnklasse 2 (6 Richtige) zugeordnet. Bleibt diese auch unbesetzt, erhält die nächste niedrigere Gewinnklasse den Jackpot (5 Richtige plus Superzahl) usw. Theoretisch ist es möglich, dass die Gewinner der Gewinnklasse 9 den Jackpot unter sich aufteilen.

Eine sogenannte Zwangsausschüttung kam bisher relativ selten vor, zuletzt vor zwei Jahren, am 14.09.2016. Damals gewann ein Spieler aus Nordrhein-Westfalen in der 2. Gewinnklasse über 32 Mio. Euro. Am 5. September winkt nun eine neue Chance, den mit rund 27 Millionen Euro gefüllten Jackpot von LOTTO 6aus49 zu knacken. Die Wahrscheinlichkeit bei LOTTO 6aus49 sechs Richtige plus Superzahl zu treffen, liegt bei 1 zu 140 Millionen. Für die zweite Gewinnklasse benötigt man nur sechs Richtige, dafür liegen die Chancen bei 1 zu 16 Millionen.

Quelle: Deutscher Lotto- und Totoblock (DLTB) (ots)

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige