Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Trend zum rasierten Mann?

Trend zum rasierten Mann?

Archivmeldung vom 20.02.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.02.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Ralph-Thomas Kühnle  / pixelio.de
Bild: Ralph-Thomas Kühnle / pixelio.de

Männer rasieren sich nicht nur das Gesicht. Rund 30 Prozent (29,2 Prozent) unternehmen laut einer repräsentativen Umfrage der "Apotheken Umschau" auch an anderen Körperstellen etwas gegen vorhandenen Haarwuchs. Beispielsweise rasiert sich laut Studie fast jeder fünfte (18,9 Prozent) Mann unter den Achseln. Besonders die Jüngeren legen Wert auf glatte Haut.

Mehr als jeder zweite (52,5 Prozent) der befragten männlichen Studienteilnehmer im Alter zwischen 14 und 29 Jahren gibt an, nicht nur gegen Barthaare anzugehen. Bevorzugte Regionen sind auch in dieser Altergruppe die Bereiche unter den Achseln. Dort rasieren oder enthaaren sich 43,3 Prozent, 27,5 Prozent im Intimbereich und 22,2 Prozent entfernen sogar die Haare auf Brust oder Bauch. Am wenigsten scheinen behaarte Beine die Teens und Twens zu stören: Diesen haben nur 9,7 Prozent der befragten jungen Männer den Kampf angesagt.

Datenbasis: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 953 Männern ab 14 Jahren.

Quelle: Wort und Bild - Apotheken Umschau (ots)

Anzeige: