Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Stress vor der Einschulung - Die Sorgen der Eltern setzen Kinder unter Druck

Stress vor der Einschulung - Die Sorgen der Eltern setzen Kinder unter Druck

Archivmeldung vom 01.11.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.11.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Die meisten Kinder freuen sich auf die Schule. Doch sie sind schon Monate vor dem ersten Schultag nervös. Es sind die Sorgen der Eltern vor diesem wichtigen Einschnitt, der sich auf die Kleinen überträgt, berichtet das Apothekenmagazin "Baby und Familie".

In einer Studie der Universität von Bath (England) fanden die Forscher schon ein halbes Jahr vor Schulbeginn erhöhte Konzentrationen des Stresshormons Kortisol im Blut der Kinder. Eltern sollten sich viel weniger Sorgen machen. Die Kinder kommen gut mit der Belastung zurecht. Sechs Monate nach dem ersten Schultag war das Kortisol bei den Jungen und Mädchen deutlich gesunken.

Quelle: Pressemitteilung Wort und Bild "BABY und Familie"

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte erhob in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige