Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Polizei überwältigt Geiselnehmer in Kölner Kita

Polizei überwältigt Geiselnehmer in Kölner Kita

Archivmeldung vom 06.04.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.04.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Paul-Georg Meister/pixelio.de
Bild: Paul-Georg Meister/pixelio.de

Spezialeinheiten der Polizei haben am Freitag um kurz vor 19 Uhr den Geiselnehmer in der Kölner Kindertagesstätte überwältigt. Der 51 Jahre alte Leiter der Einrichtung, der seit den Morgenstunden in der Gewalt des Täters war, wurde laut Behördenangaben durch den Zugriff nicht verletzt. Er wird zurzeit ärztlich versorgt, da der Täter ihm eine Verletzung am Bein zugefügt hat. Der Geiselnehmer wurde beim Zugriff durch einen Schuss in die Schulter verletzt und in eine Klinik gebracht.

Nach derzeitigen Ermittlungen handelt es sich bei dem Täter um einen 47-jährigen Mann. Am Freitagmorgen hatte der Mann um 8:50 Uhr den 51 Jahre alten Leiter der städtischen Kindertagesstätte im Kölner Stadtteil Chorweiler als Geisel genommen. Der Geiselnahme war nach bisherigen Erkenntnissen ein Streit vorausgegangen, dessen Hintergrund bis jetzt nicht bekannt ist. Fest stehe, dass Erzieherinnen auf den Tumult aufmerksam wurden. Sie brachten alle 17 Kinder, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Tagesstätte aufhielten, zunächst in Gruppenräumen in Sicherheit und dann aus dem Gebäude. Die Polizei war nach einem Notruf sehr schnell vor Ort. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich noch drei Kinder mit drei Erzieherinnen in der 1. Etage des Gebäudes auf. Sie konnten durch eine Sicherheitstür das Gebäude verlassen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte eben in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige