Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Terrorismusexperte: Deutsche Polizei greift sehr früh zu

Terrorismusexperte: Deutsche Polizei greift sehr früh zu

Archivmeldung vom 05.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Thorben Wengert  / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Der Terrorismusexperte der Stiftung Wissenschaft und Politik, Guido Steinberg, hat angesichts der jüngsten Razzien gegen terrorverdächtige Islamisten vorsichtige Zweifel geäußert, ob die Polizei in Deutschland in solchen Fällen womöglich zu früh zugreift.

"Mein Eindruck ist ohnehin, dass die Polizei sehr früh zugreift", sagte er der "Berliner Zeitung". "Die Nervosität ist nach den Anschlägen von Paris sehr groß. Und die deutsche Polizei greift meinem Eindruck nach einen Tick früher zu als die britische oder französische."

Steinberg fügte hinzu: "Nervös sind alle in Europa. Niemand will einen Fehler machen. Hinzu kommt, dass unser Sicherheitsapparat polizeilastig ist. Polizisten gehen anders als Geheimdienste immer auf Nummer sicher. Das verhindert manchmal, dass man ein größeres Bild gewinnt."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte galle in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige