Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Österreich: Drei Tote bei tragischem Unfall in Brunnenschacht

Österreich: Drei Tote bei tragischem Unfall in Brunnenschacht

Archivmeldung vom 01.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bundespolizeidirektion (Österreich)
Bundespolizeidirektion (Österreich)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Im niederösterreichischen Bezirk Zwettl sind am Sonntagabend gegen 19:15 Uhr drei Personen in einem Brunnenschacht tödlich verunglückt. Bei den Toten handelt es sich um einen 54-jährigen Mann, dessen 26-jährige Tochter sowie deren 33-jährigen Ehemann, teilte die örtliche Polizei am Montag mit.

Nach Angaben der Beamten befanden sich die drei Personen aus derzeit unbekannter Ursache am Boden eines acht Meter tiefen Brunnens, wobei von einem Unfall ausgegangen werden könne. Angeblich arbeitete der 54-Jährige im Brunnenschacht und verlor dort die Besinnung, berichten österreichische Medien. Daraufhin sei das Ehepaar dem 54-Jährigen nachgeklettert und habe dann ebenfalls das Bewusstsein verloren. Zuvor habe der 33-Jährige noch die Rettungskräfte alarmiert, berichten österreichische Medien weiter. Beide Männer konnten nur noch tot geborgen werden, teilte die Polizei weiter mit. Die 33-jährige Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, verstarb jedoch während des Transportes.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte treten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen