Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Dombaumeister sieht große Brandgefahr für Aachener Dom

Dombaumeister sieht große Brandgefahr für Aachener Dom

Archivmeldung vom 16.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Gedenktafel für die Domwache während des Zweiten Weltkriegs im Aachener Dom
Gedenktafel für die Domwache während des Zweiten Weltkriegs im Aachener Dom

Foto: ACBahn
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Aachener Dombaumeister Helmut Maintz sieht auch für den eigenen Dom ein hohes Brandrisiko. "Die Gefahr ist sehr, sehr groß", sagte der Bauingenieur der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" mit Blick auf den Brand in Paris. Wie Notre-Dame habe auch der Aachener Dom einen Dachstuhl aus Holz, und zwar aus dem Jahr 1656.

"Wenn man das gestern in Paris gesehen hat, muss man sehr froh sein, dass bisher alles gut gegangen ist", sagte Maintz. Es gebe in Aachen jedoch eine automatische Sprinkleranlage, die regelmäßig gewartet werde, auch von der Feuerwehr. In der nächsten Woche werde sie turnusmäßig überprüft. Im Falle von Bauarbeiten gebe es in Aachen besondere Sicherheitsvorkehrungen. So werde die Stromzufuhr nach Feierabend ausgeschaltet, die Bauarbeiter dürften nicht rauchen und die Baustelle müsse saubergehalten werden. Ständigen Kontakt halte er auch zur Feuerwehr, so der Aachener Dombaumeister. Wenn dort neue Führungskräfte anfingen, gehöre eine Dom-Begehung zu deren ersten Übungen.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Anzeige:
Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige