Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Männer saugen lieber Staub als Frauen

Männer saugen lieber Staub als Frauen

Archivmeldung vom 12.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Grafik: Samsung Electronics GmbH
Grafik: Samsung Electronics GmbH

Eine neue Studie lüftet Geheimnisse rund um die zweit liebste Hausarbeit der Deutschen: Männer saugen lieber Staub als Frauen. Dafür sind Frauen gründlicher und lassen sich mehr Zeit. Und wenn sie einen Promi bei sich saugen lassen könnten, dann wäre es Dieter Bohlen, dicht gefolgt von Matthias Schweighöfer. Männer wiederum hätten dafür lieber Heidi Klum bei sich zu Haus.

In Deutschland wird überraschend gerne staubgesaugt: Laut einer Umfrage von TNS Infratest im Auftrag von Samsung bekennen sich dazu rund 35 Prozent der Bevölkerung. Damit rangiert Staubsaugen auf Platz 2 auf der Beliebtheitsskala der häufigsten Hausarbeiten. Die Spitzenposition hält Wäschewaschen mit 47 Prozent. Es folgen Abspülen, Küche putzen, Boden wischen, Bad putzen und Bügeln sowie Staubwischen.

Mit Abstand am liebsten saugen Männer und Frauen im Wohnzimmer Staub. Und dort am häufigsten das Sofa (Männer 68, Frauen 73 Prozent). Am zweithäufigsten ist das Auto dran (54 Prozent). Hin und wieder rücken Herrchen wie Frauchen aber auch ihrem Haustier mit dem Sauggerät zu Leibe (4 Prozent).

An eine Katze denken die meisten Männer auch, wenn sie einmal bei einem Promi fremdsaugen dürften - nämlich an den blonden TV-Star Daniela Katzenberger. Frauen hingegen würden lieber das Heim von Angelina Jolie & Brad Pitt von Staubflusen befreien. Unterschiedliche Antworten geben Männer und Frauen auch auf die Frage, an welchem berühmten Ort sie gern einmal staubsaugen würden: Männer im Weißen Haus (17 Prozent), Frauen den roten Teppich bei einer Oscar-Verleihung (16 Prozent).

Zwar saugen Männer lieber als Frauen, doch sind sie schneller damit fertig: Meist brauchen sie pro Saugvorgang 15 Minuten. Nur etwas mehr als ein Viertel der befragten Männer nimmt sich dafür eine halbe Stunde Zeit. Bei den Frauen liegt dieser Wert bei 34 Prozent. Auch greifen Frauen öfter als Männer täglich zum Staubsauger.

Staubsaugen als Kalorienkiller?

Fast ein Viertel der Befragten kämpft vorzugsweise im Trainingsanzug gegen Staub. Das spricht dafür, dass diese Hausarbeit oft ein Work-out-Baustein im Fitnessprogramm ist. Tatsächlich verbrennt der Körper bei 30 Minuten Staubsaugen rund 120 Kalorien - genauso viel wie in einer Viertelstunde Aerobic (1). Beweglichkeit verlangen die Deutschen auch von ihrem Staubsauger: Wendigkeit zählt mit 42 Prozent zu den vier wichtigsten Merkmalen - nach Saugleistung (96 Prozent), Langlebigkeit (63 Prozent) und einfacher Bedienung (43 Prozent). Fast zwei Drittel denken beim Staubsaugen an - nichts. Man schaltet ein, um abzuschalten. Kein Wunder, dass für 41 Prozent geringe Lautstärke die wichtigste Staubsaugereigenschaft ist.

Das nervt die Deutschen

Frauen finden das Umstecken des Kabels ganz besonders lästig (50 Prozent). Männer wiederum können zu schwache Saugleistung am wenigsten leiden (41 Prozent). Bei beiden Geschlechtern unbeliebt ist das Auswechseln beziehungsweise Entleeren des Staubsaugerbeutels. Entsprechend ziehen 46 Prozent der Befragten beim nächsten Staubsaugerkauf ein Modell ohne Beutel in Erwägung. Gut ein Fünftel liebäugelt auch mit einem Saugroboter. Der macht zwar ganz allein sauber - verbrennt aber null Kalorien.

Über die Befragung: Im Auftrag von Samsung befragte das Meinungsforschungsinstitut TNS Infratest 1.004 Personen im Alter von 18 bis 65 Jahren per Online-Interview zum Thema Staubsaugen. Die Befragung fand vom 21. bis 26. August 2013 statt.

(1) Quelle: Sven-David Müller: Das Kalorienkiller Kochbuch, 2008

Quelle: Samsung Electronics GmbH (ots)

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sollst in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige