Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Energiekrise: Fast 60 Prozent der deutschen Mieter fühlen sich von ihren Vermietern nicht ausreichend informiert

Energiekrise: Fast 60 Prozent der deutschen Mieter fühlen sich von ihren Vermietern nicht ausreichend informiert

Archivmeldung vom 07.12.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.12.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Debattenkultur im Bundestag (Symbolbild)
Debattenkultur im Bundestag (Symbolbild)

Bild: Rob hyrons, fotolia / Eigenes Werk

Über die Hälfte der Mieter in Deutschland fühlt sich von ihren Vermietern nicht ausreichend über die Auswirkungen der Energiekrise auf ihre Wohnnebenkosten informiert. Das ergab eine aktuelle Umfrage von Civey im Auftrag von Guttmann Communications. 57,2 Prozent der befragten Mieter sehen Defizite in der Vermieterkommunikation. Zufriedene Kunden sind jedoch eine wichtige Grundlage für Reputation und wirtschaftlichen Erfolg eines Wohnungsunternehmens.

Die Umfrage von Civey zeigt, dass es in der Mieterkommunikation noch deutliches Verbesserungspotenzial gibt. Mieter wünschen sich eine klare und transparente Kommunikation zu den durch die Energiekrise hervorgerufenen Preiserhöhungen. Über alle sozialen Gruppen hinweg hat die rechtzeitige, klare und verständliche Kommunikation der Preisveränderungen eine hohe Priorität. Sie erwarten zudem eine transparente Aufschlüsselung der Kosten. Die gute Erreichbarkeit des Vermieters bei Rückfragen trägt ebenfalls zur Mieterzufriedenheit bei.

Es zeigt sich zudem, dass sich bisher nur wenige Unternehmen strategisch auf die Kommunikation in diesen Krisensituationen vorbereitet haben. Dies wurde auch in den Workshops deutlich, die Guttmann Communications in den letzten Wochen in Wohnungsunternehmen mit Führungskräften, Verantwortlichen für Öffentlichkeitsarbeit und Ansprechpartnern für Mieteranfragen durchgeführt hat.

Die nächsten Monate werden für Wohnungsunternehmen vor allem auch eine kommunikative Herausforderung. "Die richtige Übermittlung von Informationen kann der entscheidende Faktor sein, um Verständnis und Akzeptanz für notwendige Maßnahmen zu erhöhen", sagt Henrik Tesch, Geschäftsführender Gesellschafter von Guttmann Communications. "Gleichzeitig trägt gelungene Kommunikation entscheidend zur Verbesserung von Image und Reputation eines Unternehmens bei. Die rechtzeitige Vorbereitung darauf ist hier ein wesentlicher Erfolgsfaktor."

Quelle: Guttmann Communications GmbH (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte balsa in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige