Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Lotto-Spieler aus NRW ist jetzt 31-facher Millionär

Lotto-Spieler aus NRW ist jetzt 31-facher Millionär

Archivmeldung vom 01.07.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.07.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: "obs/Eurojackpot/(c) Münster View/Heiner Witte"
Bild: "obs/Eurojackpot/(c) Münster View/Heiner Witte"

Ein Glückspilz aus Nordrhein-Westfalen konnte bei der Lottoziehung am vergangenen Samstag (29. Juni) als Einziger den Jackpot knacken und ist jetzt 31-facher Millionär. Das Besondere: Dazu reichten "Sechs Richtige" in der Gewinnklasse 2.

Der Grund: Die Gewinnklasse 1, für die "Sechs Richtige plus Superzahl" notwendig sind, war zwölf Ziehungen in Folge nicht getroffen worden. Daher stand am Samstag eine garantierte Jackpot-Ausschüttung an. Und da auch bei der jüngsten Ziehung erneut niemand die höchste Klasse erzielte, wanderte der Jackpot in den zweiten Gewinnrang.

Gewinn mit "Sechs Richtigen"

Dies sind die "sechs Richtigen" zum Millionen-Glück: Mit den Zahlen 1, 8, 31, 34, 43 und 45 knackte der Nordrhein-Westfale den Lotto-Jackpot. Die Gewinnsumme in der zweiten Gewinnklasse beläuft sich auf genaue 31.482.812,60 Euro. Das ist damit nicht nur in Nordrhein-Westfalen, sondern auch bundesweit der bisher höchste Gewinn bei LOTTO 6aus49 im laufenden Jahr 2019.

Spieleinsatz von 12 Euro

Der Gewinner hatte seinen Tipp in einer WestLotto-Annahmestelle im Bergischen Land abgegeben. Für den Spieleinsatz von 12,35 Euro nahm er mit zwölf Lottoreihen an der Ziehung am Samstag teil.

NRW-Serie bei garantierten Jackpot-Ausschüttungen

Zwölf Lotto-Ziehungen lang hatte niemand den Jackpot geknackt. In der 13. Ausspielung der laufenden Jackpotphase war daher laut Spielregeln die garantierte Ausschüttung vorgesehen. Wenn dann niemand die Gewinnklasse 1 trifft, wandert der Jackpot in die nächst niedrigere besetzte Klasse.

Axel Weber, Sprecher von WestLotto freut sich über den neuen Multi-Millionär aus NRW: "In der mehr als 60-Jährigen Geschichte von LOTTO 6aus49 ist dieser Fall erst zum vierten Mal vorgekommen. Zuletzt gab es diese Situation im Januar 2019, wo sich drei Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Niedersachsen den Lotto-Jackpot teilten und so zu 10-fachen Multi-Millionären wurden."

Die erste garantierte Jackpotausschüttung in einer unteren Gewinnklasse gab es am 14. Mai 2016. Ein WestLotto-Tipper gewann mit der Gewinnklasse 2 den Jackpot von über 37 Mio. Euro. Wenige Monate später, am 14. September 2016, folgte eine weitere garantierte Ausschüttung - erneut gewann ein Lottospieler aus NRW mit der Gewinnklasse 2 rund 33 Mio. Euro. Somit konnten Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen bei bisher allen vier garantierten Jackpot-Ausschüttungen abräumen.

Quelle: Eurojackpot (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem angefügten Video
Die Kaste als geistiges Niveau
Buchcover "Krebs? Na und?" von Karma Singh
Krebs? Na und?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tunika in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige