Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes 13-Jähriger auf Klassenfahrt von Mitschüler vergewaltigt

13-Jähriger auf Klassenfahrt von Mitschüler vergewaltigt

Archivmeldung vom 18.07.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.07.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Entsetzen über einen unfassbaren Fall von Gewalt unter Schülern: Ein 13 Jahre alter Schüler der Poul-Due-Jensen-Gemeinschaftsschule im schleswig-holsteinischen Wahlstedt (Kreis Segeberg) ist auf einer Klassenfahrt von einem gleichaltrigen Mitschüler schwer misshandelt und mit einem Holzstab vergewaltigt worden.

Dies berichten die Lübecker Nachrichten (Sonntag-Ausgabe). Außerdem ist das Opfer von anderen Mitschülern gequält und gedemütigt worden, unter anderem habe man ihn gezwungen, den Fußboden aufzulecken. Dabei sei er mit einer Handy-Kamera gefilmt worden. Ärzte haben inzwischen schwere psychische und physische Verletzungen attestiert. Die Schulleitung bestätigte, dass es einen Zwischenfall gegeben habe, wies aber den Vorwurf zurück, die Lehrer hätten die Aufsichtspflicht verletzt. Der Täter hat zumindest ein Teilgeständnis abgelegt, er wurde inzwischen von der Schule verwiesen, die Staatsanwaltschaft ermittelt. Allerdings sei der Junge noch nicht strafmündig. Nach Aussagen der Mutter des Opfers war in der Schule bekannt, dass es sich bei dem Jungen um einen äußerst aggressiven Schüler handele.

Quelle: Lübecker Nachrichten

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fusion in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen