Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Feuerwehr Hamburg rettet verunfallten Handwerker nach Sturz auf Baustelle

Feuerwehr Hamburg rettet verunfallten Handwerker nach Sturz auf Baustelle

Archivmeldung vom 24.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Ilona Martin / pixelio.de
Bild: Ilona Martin / pixelio.de

Bei Bauarbeiten auf einer Großbaustelle war ein Handwerker, aus bisher ungeklärter Ursache, etwa drei Meter tief von einem Baugerüst abgestürzt. Daraufhin informierten Arbeitskollegen über den Notruf 112 die Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg. Der vom Disponenten der Rettungsleitstelle alarmierte Notarzt stellte an der Einsatzstelle bei der Untersuchung des Handwerkers eine Schulterverletzung fest.

Nachdem der Zustand des Patienten durch den Notarzt stabilisiert werden konnte, wurde er in einer Vakuummatratze durch eine Löschfahrzeugbesatzung, sowie durch den Einsatz einer Drehleiter, patientengerecht von der Baustelle gerettet und im weiteren Verlauf, notarztbegleitet, mit einem Rettungswagen der Feuerwehr Hamburg in ein nahegelegenes Notfallkrankenhaus befördert.

Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Insgesamt waren 12 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Hamburg mit einem Löschfahrzeug, einer Drehleiter, einem Rettungswagen, sowie einem Notarzteinsatzfahrzeug im Einsatz.

Quelle: Feuerwehr Hamburg (ots)

Anzeige: