Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Haustiere dem Nachwuchs zuliebe

Haustiere dem Nachwuchs zuliebe

Archivmeldung vom 16.05.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.05.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Wenn sich der Nachwuchs ein Haustier wünscht, sollten Eltern nach Ansicht der meisten Deutschen ruhig zustimmen. Drei Viertel aller Bundesbürger (74,8 %) sind der Ansicht, selbst Tiere zu halten, sie zu umsorgen und zu pflegen sei wichtig für die Entwicklung von Kindern.

Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag von "BABY und Familie". Fast sieben von acht Befragten (86,3 %) glauben zudem, Tiere seien gut für Gesundheit und Seele. Schließlich verschafften sie Bewegung und Ausgleich, Spaß und körperliche Zuwendung. Allerdings halten die meisten Männer und Frauen nicht alle Haustiere auch immer für geeignet. So meinen mehr als zwei Drittel (67,1 %), größere Tiere hätten in der Stadt nichts zu suchen - auf dem Lande sei das aber etwas anderes.

Datenbasis: Eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins "BABY und Familie", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.137 Personen ab 14 Jahren.

Quelle: Wort und Bild "BABY und Familie"

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte albert in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige