Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Bayern: Frau erschießt zehn Hunde und sich selbst

Bayern: Frau erschießt zehn Hunde und sich selbst

Archivmeldung vom 13.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Falk Jaquart / pixelio.de
Bild: Falk Jaquart / pixelio.de

Im Kronacher Ortsteil Friesen hat sich am Dienstagvormittag eine Frau auf ihrem Anwesen selbst getötet. Zuvor hatte sie zehn ihrer Hunde erschossen, teilte die Polizei mit. Der 49-Jährigen sollten am Dienstag wegen nicht artgerechter Tierhaltung mehrere Hunde weggenommen werden. Dazu waren vier Mitarbeiter des Landratsamtes Kronach in Polizeibegleitung bei ihr erschienen.

Die Hundehalterin schloss jedoch ihre Haustüre zunächst ab. Dann fielen im Haus plötzlich mehrere Schüsse, worauf sich die Polizeibeamten Zutritt verschafften. Nachdem die Beamten drei erschossene Hunde im Erdgeschoss vorfanden, wurden das Haus und die nähere Umgebung weiträumig abgesperrt und Verstärkung gerufen. Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei drang schließlich gegen 12 Uhr in das Haus ein und fand die leblose Frau sowie weitere sieben getötete Hunde der Rasse Australian Shepherd. Offensichtlich hatte die Frau zunächst die Hunde erschossen und dann einen Revolver gegen sich selbst gerichtet. Drei Hunde haben überlebt und wurden umgehend versorgt. Die Kripo Coburg hat die Ermittlungen vor Ort übernommen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8" enthüllt die Geheimnisse des Geldes und beleuchtet den Bildungsnotstand
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8" nimmt den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und den WHO-Besuch von AUF1-Moderator unter die Lupe
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kosten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige