Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Mitglied einer rechtsextremen Chatgruppe bei der Polizei Mülheim/Ruhr wegen Prügelattacke auf gefesselten Mann verurteilt

Mitglied einer rechtsextremen Chatgruppe bei der Polizei Mülheim/Ruhr wegen Prügelattacke auf gefesselten Mann verurteilt

Archivmeldung vom 16.06.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.06.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: berlin-pics / pixelio.de
Bild: berlin-pics / pixelio.de

Ein Mitglied der rechtsextremen Chatgruppe "Alphateam" der Polizeiwache Mülheim/Ruhr ist wegen mehrfacher Faustschläge gegen einen gebürtigen Kosovo-Albaner mit deutscher Staatsangehörigkeit zu neun Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Der Sprecher des Amtsgerichts Mülheim, Andreas Kunze, berichtete dem "Kölner Stadt-Anzeiger", dass der Polizeikommissar im Prozess am 7. Juni die Vorwürfe der Körperverletzung im Amt eingeräumt habe.

Der Beamte hatte demnach im Januar 2019 bei einem Einsatz wegen häuslicher Gewalt den Wohnungsinhaber nach einer lautstarken Auseinandersetzung gefesselt und dann mehrfach ins Gesicht geschlagen. Als Grund habe er angegeben, mit der schwierigen Lage vor Ort überfordert gewesen zu sein. Gegen ihn ermittelt die Staatsanwaltschaft Duisburg ferner wegen der Beteiligung an der rechtsextremen Chatgruppe "Alphateam".

Die Streifenpartnerin des Angeklagten hatte geholfen, den Übergriff anderthalb Jahre lang durch falsche Aussagen zu vertuschen. Wie die Zeitung weiter erfuhr, hat das Amtsgericht inzwischen per Strafbefehl die Polizeioberkommissarin zu sieben Monaten auf Bewährung verurteilt. Gegen zwei Dienstgruppenleiter, die den Vorfall nicht gemeldet haben sollen, laufen die Ermittlungen noch.

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte irren in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige