Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Meurer zu Verhandlungen in der außerklinischen Intensivpflege: "Der Minister hat sichere Versorgung eingefordert, jetzt müssen die Kassen liefern."

Meurer zu Verhandlungen in der außerklinischen Intensivpflege: "Der Minister hat sichere Versorgung eingefordert, jetzt müssen die Kassen liefern."

Archivmeldung vom 14.06.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.06.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Bernd Meurer
Bernd Meurer

Bild: Screenshot www.bpa.de

Weil die Versorgung von bis zu 30.000 intensivpflichtigen Patientinnen und Patienten derzeit auf eine neue vertragliche Basis gestellt werden muss, hat Bundesgesundheitsminister Lauterbach heute die Vorstände der Krankenkassen zum Spitzengespräch mit den Verbänden der Pflegeeinrichtungen geladen. Um eine Verunsicherung der Patientinnen und Patienten zu verhindern, sollen diese nun sowohl von den Kassen als auch durch das Bundesgesundheitsministerium angeschrieben werden.

Die klare Zusage: Die Versorgung zuhause bleibt auch nach dem 1. Juli gesichert. Dazu sagt der Präsident des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa), Bernd Meurer: "Der Minister hat die Brisanz der Situation erkannt. Nachdem wir als bpa für unsere Mitglieder seit Monaten versuchen, neue Vereinbarungen mit den Kassen auf Grundlage der veränderten gesetzlichen Vorgaben abzuschließen, wächst mit dem nahenden Stichtag die Verunsicherung der Patientinnen und Patienten.

Minister Lauterbach hat den Vorständen der Kassen und dem GKV-Spitzenverband heute die Zusage abgerungen, dass keine Patientin und kein Patient unversorgt bleibt, bestehende Versorgungsstrukturen erhalten bleiben und nahtlos weitergeführt werden. Damit können die Patientinnen und Patienten aufatmen. Jetzt müssen die Kassen schnell liefern. Innerhalb weniger Tage müssen in den Bundesländern konkrete Vereinbarungen folgen, damit die Versorgung dieser besonders vulnerablen Bevölkerungsgruppe gewährleistet bleibt.

Der deutliche Appell vom Minister Lauterbach, dass auch die Pflegedienste eine entsprechende Zusage der Kassen erhalten sollen, und seine deutliche Wertschätzung für die geleistete Arbeit in diesem Bereich geben uns dabei Hoffnung."

Quelle: bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bayer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige