Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes REWE Group nimmt Stellung zu Hacker-Berichten

REWE Group nimmt Stellung zu Hacker-Berichten

Archivmeldung vom 18.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
REWE-Zentral-AG Logo
REWE-Zentral-AG Logo

Die REWE Group hat Kenntnis darüber erhalten, dass ein Unbekannter den privaten E-Mail-Account eines Aufsichtsratsmitglieds gehackt hat. Auf diesem Wege wurden Informationen gestohlen, die im Unternehmen vertraulich behandelt wurden.

Der unbekannte Hacker hatte sich mit einer Geldforderung an die REWE Group gewandt und damit gedroht, die von ihm gestohlenen Informationen zu veröffentlichen. Dazu erklärt REWE Group-Unternehmenssprecher Martin Brüning: "Die mit krimineller Energie beschafften Daten beziehunsgweise Informationen sind zwar unternehmensintern, aber in keiner Weise dazu geeignet, Druck auf unser Unternehmen auszuüben."

Quelle: Rewe Group (ots)

Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte diakon in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen