Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Daten-Spürhunde finden weitere Medien im Bergisch Gladbacher Kinderporno-Fall

Daten-Spürhunde finden weitere Medien im Bergisch Gladbacher Kinderporno-Fall

Archivmeldung vom 05.11.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.11.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Bergisch Gladbach. Die neuen Datenspeicherspürhunde der nordrhein-westfälischen Polizei haben weitere Datenträger im Bergisch Gladbacher Kinderpornografie-Fall gefunden.

Wie die Kölner Staatsanwaltschaft am Dienstagabend auf Anfrage des "Kölner Stadt-Anzeiger" und der "Kölnischen Rundschau" bestätigte, haben die Spürhunde "Datenträger in nicht unerheblichem Umfang" aufgespürt. Ob sich darauf kinderpornografisches Material befinde, müsse erst noch ausgewertet werden, so Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer. Das Mobiltelefon des 42-Jährigen, der in dringendem Tatverdacht steht, seine Tochter missbraucht und dabei gefilmt zu haben, spielt in dem Fall offenbar eine Schlüsselrolle. Der Mann schweigt zu den Vorwürfen.

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte karo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige