Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Opel-Aufsichtsrat wählt am 11. April neuen Chef

Opel-Aufsichtsrat wählt am 11. April neuen Chef

Archivmeldung vom 25.03.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.03.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Fabian Pittich
Logo von OPEL
Logo von OPEL

Der Opel-Aufsichtsrat will am 11. April in einer Sondersitzung die neue Führungsspitze wählen. Dies erfuhren die Zeitungen der WAZ-Gruppe (Samstagausgabe) aus Kreisen des Rüsselsheimer Unternehmens. Auf der Tagesordnung steht die Wahl eines neuen Vorstands- und Aufsichtsratschefs. Das Unternehmen hat jüngst bekannt gegeben, dass Karl-Friedrich Stracke dem Opel-Chef Nick Reilly folgen soll; Reilly werde an die Spitze des Opel-Aufsichtsrates rücken.

Der Vorstoß von Konzernbetriebsratschef Klaus Franz, der mit einem Gegenvorschlag zur Personalie Stracke gedroht hatte, findet keine Unterstützung in Bochum. "Das halten wir nicht für klug", sagte der Bochumer Betriebsratschef Rainer Einenkel den Zeitungen. Für die Bochumer Belegschaft "gibt es wichtigeres, als solche Spiegelfechtereien". Die Eigenständigkeit der Opel AG dürfe aber durch die Personalien nicht gefährdet werden.

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte platz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen