Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Kölner Dompropst will keine Zäune am Dom

Kölner Dompropst will keine Zäune am Dom

Archivmeldung vom 23.05.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.05.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Kölner Dom bei Nacht
Kölner Dom bei Nacht

Foto: Thomas Wolf, www.foto-tw.de
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Kölner Dompropst Gerd Bachner ist auch im Rahmen einer Schutzzone gegen Zäune rund um die Kathedrale. Gitter oder Polizeiketten am Dom könne er sich nur schwer vorstellen.

"Es muss immer einen freien Zugang zum Dom geben", sagte Bachner im Gespräch mit der Kölnischen Rundschau. Er befürworte eine nicht sichtbare Schutzzone, die erhöhte Polizeipräsenz einschließe, die aber nicht "wie eine abstoßende Wand" wirke. Die Kölnische Rundschau hatte am Wochenende berichtet, dass Stadt Köln und Polizei für das nächste Silvesterfest eine Schutzzone um den Dom einrichten wollen, um das Abbrennen von Pyrotechnik zu verhindern. Beim letzten Jahreswechsel war es zu einer Störung des Gottesdienstes durch Böller und Raketen gekommen. Bachner sagte der Zeitung, dass eine freie Religionsausübung nicht mehr möglich gewesen sei.

Quelle: Kölnische Rundschau (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte meute in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige