Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Pharmakonzern AstraZeneca zahlt 520 Millionen US-Dollar Strafe

Pharmakonzern AstraZeneca zahlt 520 Millionen US-Dollar Strafe

Archivmeldung vom 28.04.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.04.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Dr. Klaus-Uwe Gerhard / PIXELIO
Bild: Dr. Klaus-Uwe Gerhard / PIXELIO

Der internationale Pharmakonzern AstraZeneca wird 520 Millionen US-Dollar Strafe zahlen. Das teilte das US-Justizministerium heute mit.

Demnach habe sich der Konzern bereit erklärt, diesen Betrag zu zahlen, um mehreren Klagen zu entgehen. AstraZeneca wird vorgeworfen, sein Medikament Seroquel, ein Anti-Psychotikum, falsch vermarktet zu haben. Demnach seien die vorgeschlagenen Anwendungsmöglichkeiten des Medikaments vor der Vermarktung von der US-Arzneimittelbehörde (FDA) nicht als sicher und effektiv eingeschätzt worden. Der Pharmakonzern bestreitet die Vorwürfe.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

 

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte diadem in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige