Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes 65 Tonnen Kerosin über Mittelhessen abgelassen

65 Tonnen Kerosin über Mittelhessen abgelassen

Archivmeldung vom 12.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flughafen Frankfurt am Main
Flughafen Frankfurt am Main

Foto: McNam
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Ein Jumbo-Jet der Lufthansa mit 370 Passagieren an Bord hat kurz nach dem Start am Flughafen Frankfurt wegen eines technischen Problems umkehren müssen. Dies meldet das russische online Magazin "Sputnik".

Weiter heißt es hierzu auf deren deutschen Webseite: "Der Vorfall ereignete sich am späten Sonntagabend. Diese Information bestätigte die Fluggesellschaft auf dpa Anfrage. Die Piloten der Boeing 747-400, die in Richtung Shanghai unterwegs waren, hätten sich „vorsorglich zur Rückkehr“ entschieden, hieß es.

Die „Frankfurter Neue Presse“ berichtet unter anderem, dass eines der vier Triebwerke mutmaßlich eine Fehlzündung gehabt haben soll.

Um die vollgetankte Maschine für die Landung vorzubereiten, sei Kerosin abgelassen worden. Es geht laut der Zeitung um circa 65 Tonnen Kerosin, die über Mittelhessen abgelassen wurden. Die Maschine habe dann normal landen können."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Anzeige: