Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Nieder-Olm: Falsche Polizeibeamte ergaunern Geldbetrag

Nieder-Olm: Falsche Polizeibeamte ergaunern Geldbetrag

Archivmeldung vom 25.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Symbolbild: Warnung vor Trickbetrügern am Telefon
Symbolbild: Warnung vor Trickbetrügern am Telefon

Im Falle eines Anrufes durch einen falschen Polizeibeamten in Mainz-Hechtsheim gab dieser an, dass in der Straße eingebrochen worden sei. Bevor er weitersprechen konnte äußerte der Angerufene 80-Jährige Bedenken und legte auf.

In Nieder-Olm wurde eine 66-Jährige von einem falschen Polizeibeamten unter der angezeigten Telefonnummer 06131-100 angerufen. Auch hier wurde die dafür typische Geschichte eines Einbruches in der Nachbarschaft durch rumänische Täter erzählt. Einer der Täter sei angeblich gefasst worden und hätte eine Liste mit dem Namen der Angerufenen als nächstem Ziel sowie Informationen über ihre Vermögensverhältnisse hinsichtlich Bargeld, Safe, Goldmünzen etc. bei sich getragen. Die Seniorin erwiderte ihm nur, dass sie lediglich über eine kleine Rente verfüge. Danach beendete der Anrufer das Gespräch. Es kam in beiden Fällen zu keinem Schaden.

In Ober-Olm gab sich ebenfalls ein Anrufer bei einer 77-jährigen Seniorin als falscher Polizeibeamter aus. Auch hier benutzte er die Geschichte eines angeblichen Einbruches in der Nachbarschaft mit dabei zwei angeblich festgenommenen Tätern. Auch diese sollten eine Liste mit dem Namen der Angerufenen als weiterem Tatobjekt mitgeführt haben. Im Gesprächsverlauf gab er sich als "Hauptkommissar Müller" aus. In zahlreichen weiteren Gesprächen wird durch die geschickte Gesprächsführung und einer unverschämten Dreistigkeit eine Vertrauensbasis zu der 77-Jährigen aufgebaut. Diese ist eigentlich sehr skeptisch, lässt sich aber von dem Anrufer dazu bewegen, bei zwei Terminen den angekündigten Abholern insgesamt einen 5-stelligen Geldbetrag zu übergeben. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Immer wieder missbrauchen Betrüger den Namen der Polizei für kriminelle Zwecke und geben sich am Telefon als Polizeibeamte aus. Lassen Sie sich nicht täuschen und seien Sie misstrauisch. Wenn Ihnen der Anruf seltsam erscheint rufen Sie uns an. Sollten auch Sie von einem falschen Polizeibeamten angerufen worden sein oder angerufen werden, teilen Sie uns dies mit.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz: Tel. 06131 - 65 3633

Quelle: Polizeipräsidium Mainz (ots)

Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Querdenken Demonstration am 12.12.2020 in Frankfurt (Main)
60311 Frankfurt (Main)
12.12.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sooft in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige