Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Bescheid: Unbekannte schießen auf Geschwindigkeitsmessanlage

Bescheid: Unbekannte schießen auf Geschwindigkeitsmessanlage

Freigeschaltet am 27.01.2020 um 15:31 durch Andre Ott
Unbekannte haben offenbar mit 9mm-Geschossen auf den Anhänger geschossen Bild: Polizei
Unbekannte haben offenbar mit 9mm-Geschossen auf den Anhänger geschossen Bild: Polizei

Bisher Unbekannte haben am vergangenen Freitagabend auf den Geschwindigkeitsmessanhänger des Polizeipräsidiums Trier geschossen. Der Anhänger wurde dabei beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen. Nach den bisherigen Ermittlungen haben der oder die Unbekannten gegen 21.05 Uhr auf den Anhänger geschossen.

Die Anlage stand zu dieser Zeit auf einem Grünstreifen jenseits der Leitplanke auf der A1 zwischen der Anschlussstelle Mehring und dem Rastplatz Hochwald West an der Richtungsfahrbahn Saarbrücken. Der Anhänger wurde von vier Geschossen direkt getroffen. Dabei wurde das Gehäuse und die Scheibe beschädigt, die sich vor der Optik befindet. Darüber hinaus stellten die Beamten zwei Streifschüsse fest.

In wenigen Metern Entfernung zum Anhänger fanden die Beamten eine 9mm-Patronenhülse. Möglicherweise hielt ein Fahrzeug in dieser Entfernung auf dem Standstreifen vor dem Anhänger an. Der oder die Insassen gaben dann die Schüsse ab und fuhren anschließend weiter. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat in Verbindung stehen können. Hinweise werden erbeten an die Kripo Trier, Telefon 0651/9779-2211 oder 977-2290.

Quelle: Polizeipräsidium Trier (ots)

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ferse in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige