Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Luftwaffe als Impulsgeber: Neue Waffenschule in Laage

Luftwaffe als Impulsgeber: Neue Waffenschule in Laage

Archivmeldung vom 01.10.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.10.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Ingo Gerhartz, mit seinem spanischen Amtskollegen, General Javier Salto Martínez-Avial (re.) und einem ersten spanischen Lehrgangsteilnehmer Bild: Bundeswehr
Der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Ingo Gerhartz, mit seinem spanischen Amtskollegen, General Javier Salto Martínez-Avial (re.) und einem ersten spanischen Lehrgangsteilnehmer Bild: Bundeswehr

Am heutigen Tag hat der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Ingo Gerhartz, auf dem Fliegerhorst Laage die Waffenschule der Luftwaffe mit einem Appell in Dienst gestellt.

Mit einem Appell wurde am 01.10.2019 auf dem Fliegerhorst Laage die Waffenschule der Luftwaffe aufgestellt. Bild: Bundeswehr
Mit einem Appell wurde am 01.10.2019 auf dem Fliegerhorst Laage die Waffenschule der Luftwaffe aufgestellt. Bild: Bundeswehr

An der Waffenschule findet die Hochwertausbildung von Waffenlehrern bzw. Tactical Air Intelligence Specialists statt. Diese innovative Einrichtung ermöglicht der Luftwaffe eine orga-nisatorische Zusammenführung der taktischen und waffensystemübergreifenden Ausbildung von Luftfahrzeugbesatzungen. Dies fördert zusätzlich die Ausbildungskooperation mit inter-nationalen Partnern. Dabei sichert sie nachhaltig den Fähigkeitsaufwuchs von hochqualifiziertem Personal. Piloten, Radarführungs- und Nachrichtendienst-Spezialisten werden in mehrmonatigen Lehrgängen als taktische Experten für verbundene Luftkriegsoperationen auf nationaler und NATO-Ebene qualifiziert.

"Die Waffenschule wird als Zukunftsschmiede intensive Ausbildung mit Kompetenzen, Talen-ten und Leidenschaft zusammenführen", so Generalleutnant Gerhartz, auf dem Appell, dem die Bundestagsabgeordneten Ulrike Schielke-Ziesing und Eckhard Rehberg beiwohnten. Reh-berg sieht die Stationierung der Schule in Laage als "Anerkennung für die hier seit 1993 geleis-tete excellente Arbeit" und in ihrer "multinationalen Ausgestaltung einen wesentlichen Bau-stein für Zukunft". Die Luftwaffe fungiere dabei insbesondere hinsichtlich einer noch intensi-veren multinationalen Ausbildung als Impulsgeber.

Im Zeichen der Multinationalität stand bereits der Aufstellungsappell. So waren der Chef der spanischen Luftwaffe, General Javier Salto Martínez-Avial und Colonel Peter Thankink als Vertreter der Royal Netherlands Air Force heute vor Ort. "Ihre Anwesenheit unterstreicht, dass unsere Waffenschule schon vor ihrer Gründung bestens vernetzt und international eingebun-den ist", so Gerhartz.

Erster Kommandeur der neuen Schule ist Oberstleutnant Dirk Pingel. Unter seiner Führung werden zunächst neun Soldatinnen und Soldaten die Arbeit bei der Ausbildung von bis zu 21 Lehrgangsteilnehmern pro Jahr aufnehmen. Zukünftig sollen etwa 30 Soldaten und zivile Mit-arbeiter in der Waffenschule tätig sein. Dabei nutzt die eigenständige Dienststelle vorerst die vorhandene Infrastruktur und auch die Luftfahrzeuge des Taktischen Luftwaffengeschwaders 73 "Steinhoff".

Quelle: Presse- und Informationszentrum der Luftwaffe (ots)

Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hackte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige