Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Rathäuser in mehreren Städten wegen Drohungen geräumt

Rathäuser in mehreren Städten wegen Drohungen geräumt

Archivmeldung vom 26.03.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.03.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Augsburger Rathaus
Augsburger Rathaus

Foto: High Contrast
Lizenz: CC BY 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In mehreren deutschen Städten sind am Dienstagmorgen Rathäuser wegen Drohungen geräumt worden. Betroffen waren unter anderem Augsburg, Kaiserslautern, Göttingen und Neunkirchen.

Die Polizei in Kaiserslautern teilte mit, dass in der Nacht eine Drohmail eingegangen sei. Die Polizei in Göttingen sprach von einer anonymen Mail "über eine möglicherweise deponierte Bombe". Man prüfe die aktuelle Gefahrenlage, Spezialisten seien vor Ort, hieß es. Auch in Neunkirchen wurde das Rathaus wegen einer Bombendrohung vorübergehend geschlossen.

Medienberichten zufolge soll auch in Chemnitz eine Drohung gegen das Rathaus eingegangen sein. In Augsburg wurde der Rathausplatz wegen einer Drohung abgesperrt.

Ob noch weitere Städte betroffen waren, war zunächst unklar.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: