Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Vier von zehn Güterzügen über eine Stunde verspätet

Vier von zehn Güterzügen über eine Stunde verspätet

Archivmeldung vom 08.02.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.02.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Rudolpho Duba / pixelio.de
Bild: Rudolpho Duba / pixelio.de

Vier von zehn Güterzügen in Deutschland kommen mehr als 60 Minuten später ans Ziel als ursprünglich geplant. Zwischen Januar und November 2021 hatten nach Angaben der Deutschen Bahn AG rund 42 Prozent der Züge im Schienengüterverkehr mehr als eine Stunde Verspätung.

Das steht in der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion. Die meisten Verspätungsminuten im Güterverkehr sind demnach auf den Strecken von Bamberg nach Saalfeld wegen Bauarbeiten am Bahnhof Pressig-Rothenkirchen, von Fulda nach Würzburg infolge eines Brandes am Bahnhof Jossa, von Hamburg nach Hannover wegen Bauarbeiten am Bahnhof Unterlüß, von Bremen nach Bremerhaven wegen Bauarbeiten am Bahnhof Lübberstedt sowie am Knotenpunkt Mainz wegen einer Zugentgleisung am Bahnhof Mainz-Bischofsheim entstanden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lecker in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige