Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Die letzten Häuser der Beermannstraße fallen

Die letzten Häuser der Beermannstraße fallen

Archivmeldung vom 19.08.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.08.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
In der Beermannstraße müssen mehrere Wohnhäuser für den Ausbau abgerissen werden
In der Beermannstraße müssen mehrere Wohnhäuser für den Ausbau abgerissen werden

Foto: Autorenkollektiv
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Für die Verlängerung der Berliner Stadtautobahn von Neukölln nach Treptow werden die letzten Häuser in der Beermannstraße abgerissen. Die Mieter hatten sich lange dagegen gewehrt, am Ende aber mit dem Senat außergerichtlich auf Entschädigungen geeinigt.

Bei den jetzt anstehenden Abriss-Arbeiten bereiten die maroden Mauern der Häuser Probleme.

"Der Wind verwirbelt den Staub, es gibt Belästigungen, die wir leider derzeit nicht vermeiden können. Wir versuchen das so weit wie möglich zu reduzieren", sagt Cordula Mientus von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung im Abendschau-Interview.

Der Abriss dauert drei bis vier Tage. Danach beginnt der Bau der Autobahn, die bis 2022 fertig sein soll.

Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte amme in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige