Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes NRW will Kopfnoten an Schulen reduzieren

NRW will Kopfnoten an Schulen reduzieren

Archivmeldung vom 02.04.2008

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.04.2008 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

In NRW bahnt sich bei den Kopfnoten schon zum nächsten Schuljahr eine Wende an. Offenbar plant die Landesregierung, die Zahl der Noten zum Arbeits- und Sozialverhalten von sechs auf zwei zu verringern.

Dies berichtet die Rheinische Post (Mittwochausgabe). Im Herbst sei eine Auswertung der Daten von dann zwei Zeugnisvergaben geplant; auf dieser empirischen Grundlage seien neue Entscheidungen möglich, erklärte gestern der schulpolitische Sprecher der NRW-CDU, Klaus Kaiser, bei einer Veranstaltung des Philologenverbandes in Düsseldorf. Kaiser wörtlich: "Wenn Sie meine persönliche Meinung hören wollen, dann glaube ich, dass wir mit zwei Noten ganz gut klarkommen." Bisher hieß es, die Regierung wolle erst zwei bis drei Jahre bis zu möglichen Änderungen abwarten.

Quelle: Rheinische Post

Videos
Die Spaltung "0bservieren" - Eine effektive Technik von Inelia Benz
Die Spaltung "0bservieren" - Eine effektive Technik von Inelia Benz
Inelia Benz: "Haben Sie sich impfen lassen und jetzt die Folgen kennengelernt?"
"Haben Sie sich impfen lassen und jetzt die Folgen kennengelernt?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte spuk in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige