Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Zickenalarm im Urlaub - ein Viertel der Frauen streitet sich mit der Freundin

Zickenalarm im Urlaub - ein Viertel der Frauen streitet sich mit der Freundin

Archivmeldung vom 14.06.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.06.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl

In die Ferien mit der Freundin - was als entspannter Spaßtrip geplant ist, gerät nicht selten zur Zerreißprobe. Wie eine repräsentative GEWIS-Umfrage für die neue Ausgabe der Frauenzeitschrift PETRA unter 1.035 Frauen im Alter zwischen 25 und 39 Jahren ergab, streiten sich zwei Drittel von ihnen am Urlaubsort: Ganze 66 Prozent der befragten Frauen sind genervt von den Macken der Freundin.

Besonders beliebt ist das Thema Tagesablauf: 25 Prozent der Frauen geraten darüber in Streit. Damit der gemeinsame Urlaub nicht zum Freundschaftskiller wird, empfiehlt Diplom-Psychologin Dr. Angelika Faas: Beide Frauen sollten ihren eigenen Tagesrhythmus leben, sich aber auf gemeinsame Fixpunkte wie zum Beispiel den Sundowner am Pool einigen. Unterschiedliche Interessen beim Sightseeing bekommt man durch einen Kompromiss in den Griff: Beide bestimmen abwechselnd das Tagesprogramm, so dass jede zufrieden ist - und sich von der anderen überraschen lässt. Wenn eine von beiden einen Mann kennen lernt, ist Fingerspitzengefühl gefragt: Leidenschaftliche Nächte mit ihm, entspannte Tage mit ihr, könnte hier die Lösung sein.

Wichtig ist laut Psychologin Faas vor allem, dass sich beide Frauen an bestehende Absprachen halten und gegebenenfalls neu verhandeln. Alleingänge dagegen sind Gift. Sie werden von der anderen als Verrat empfunden und können das Ende einer langjährigen Freundschaft bedeuten.

Quelle: Pressemitteilung PETRA

Anzeige: