Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Berliner Serienbrandstifter zu sieben Jahren Haft verurteilt

Berliner Serienbrandstifter zu sieben Jahren Haft verurteilt

Archivmeldung vom 04.04.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.04.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Thorben Wengert  / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Im Fall einer Serienbrandstiftung an Autos in Berlin ist der 28-jährige Angeklagte vom Landgericht Berlin zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Das teilte das Gericht am Dienstag mit. Die Staatsanwaltschaft hatte acht Jahre Haft gefordert, die Verteidigung "eine gerechte Strafe".

Der Mann soll zwischen Juni und August letzten Jahres mindestens 102 Autos angezündet haben. Die Anleitung für die Anschläge habe er einem Fernsehbeitrag über Autobrandstifter entnommen. Seine Motive seien Geltungssucht, Neid und Frust gewesen, gab er im Prozess an. Im vergangenen Jahr brannten nach polizeilichen Angaben insgesamt mehr als 700 Autos in Berlin.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte findig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige