Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes 14-Jährige Jung-Seglerin Laura Dekker erreicht die Kanaren

14-Jährige Jung-Seglerin Laura Dekker erreicht die Kanaren

Archivmeldung vom 27.08.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.08.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Rot: übliche Route einer Weltumsegelung, wie sie auch von Dekker geplant wird.[3] Gelb: Antipodenpunkt ihrer Route.
Rot: übliche Route einer Weltumsegelung, wie sie auch von Dekker geplant wird.[3] Gelb: Antipodenpunkt ihrer Route.

Die 14-jährige Niederländerin Laura Dekker ist auf den Kanarischen Inseln angekommen. Das gab die Jung-Seglerin auf ihrer Webseite bekannt. Dabei erwähnte die Niederländerin aber nicht auf welcher der sieben Inseln des Archipels sie sich befindet. Somit habe das Mädchen die erste Etappe ihrer Reise erfüllt.

Dekker plant jetzt zwei Monate auf den Kanaren zu bleiben. Sie ist am 21. August im Süden Spaniens von Gibraltar aus losgesegelt und erreichte nun die Inselgruppe nach vier Tagen. Der Teenager möchte den Rekord der australischen Seglerin Jessica Watson brechen und damit die jüngste Solo-Weltumseglerin werden. Die Weltumsegelung der 14-Jährigen sorgte im Vorfeld für viele Unruhe, letztendlich bekam das Mädchen jedoch die Erlaubnis, allein die Reise anzutreten. Dabei hatte die Justiz die amtliche Vormundschaft aufgehoben und die Entscheidung den Eltern überlassen.

 

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte puter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige