Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Russische Satelliten außer Kontrolle geraten

Russische Satelliten außer Kontrolle geraten

Archivmeldung vom 07.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge von Russland
Flagge von Russland

Zwei russische Nachrichtensatelliten sind nach einem Fehler bei der Oberstufe der russischen Trägerrakete Proton-M außer Kontrolle geraten. Russischen Medienberichten zufolge wurden alle weiteren Starts der Satellitenreihe bis zur Klärung der Ursache verschoben.

Der "Express MD2" sollte zehn Jahre lang die Fernsehübertragungen und Kommunikation in ehemaligen Sowjetrepubliken verbessern. Der zweite von Indonesien bestellte Satellit sollte ebenfalls für einen längeren Zeitraum Fernsehen und Kommunikation des Landes verbessern. In sechs bis acht Wochen werden die beiden Nachrichtensatelliten auf die Erde abstürzen, meldete Interfax. In einer Krisensitzung der russischen Raumfahrtbehörde sollen die Gründe für den Fehlstart, der ungefähr 150 Millionen Euro kostete, gefunden werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte neunte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige