Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Handel: Ladesäulen können Attraktivität von Innenstädten fördern

Handel: Ladesäulen können Attraktivität von Innenstädten fördern

Archivmeldung vom 21.06.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.06.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Kombiladestation in Medenbach West (E-Ladesäule)
Kombiladestation in Medenbach West (E-Ladesäule)

Foto: joergens.mi
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Ladesäulen für Elektrofahrzeuge könnten - in Verbindung mit vielfältigem Einzelhandel - die Attraktivität der Innenstädte fördern. Das sagte Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland (HDE), im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Auch die Förderung des öffentlichen Nahverkehrs halte er für einen wichtigen Aspekt. "Wir wollen weiterhin vitale Innenstädte und Ortszentren - nicht nur in 1A-Lagen, sondern auch die Stadtbezirke sind wichtig", fügte Genth hinzu.

Insgesamt sieht der HDE-Hauptgeschäftsführer die Parkplätze des Einzelhandels als eine Möglichkeit, in kurzer Zeit "eine Ladeinfrastruktur in ganz Deutschland" zu garantieren und damit einen "erheblichen Beitrag zur CO2-Einsparung und zur Umwelt zu leisten".

Zur Innenstadt der Zukunft gehört für Genth auch wieder die Produktion. "Dafür müssen die Rahmenbedingungen geschaffen werden. Handwerk und der 3D-Druck für personalisierte Produkte sind zwei Bereiche, die in die Innenstadt geholt werden könnten", meint der Handelsexperte.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)


Videos
Symbolbild
Die "Plandemie" und weitere Gaunereien
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte allzu in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige